Wer war Sun Tzu?

Wer war Sun Tzu?

Sun Tzu (544-496 BC) oder „Meister Sun“ ist der Ehrentitel, der Sun Wu verliehen wurde, dem Autor von „Die Kunst des Krieges“, ein überaus einflussreiches altes chinesisches Buch über militärische Strategien. Er wird als einer der frühesten Realisten der internationalen Beziehungstheorie bis heute gesehen. Sogar des Autors echter Geburtsname , Sun –Wu – das Wesen von „Wu“ bedeutet „Militär“ – und ist derselbe Name wie der Charakter in „Wu Shu“ oder der Kampfsportkunst. Und der Charakter  – „Tzu“ ist wirklich ein Ehrentitel und bedeutet „Meister“ oder „Sage“ , so wie man glaubt, dass sein echter Geburtsname „Sun Wu“ gewesen ist.

Legenden sagen, dass Sun Tzu zuerst die Aufmerksamkeit des Königs Helu von Wu im Jahr 512 BC erregte und in den Palast eingeladen wurde, um seine Fähigkeiten als General durch die Ausbildung der Konkubinen des Königs zu demonstrieren, um  eine bestausgebildete Armee vorzuführen. Er fing so an, dass er die Frauen in 2 Gruppen aufteilte und er hat die Lieblingskonkubinen des Königs als die befehlshabenden Offiziere für beide Gruppen ernannt. Als Sun Tzu die Mädchen beauftragte, sich gemäß seiner Pläne zu bewegen, haben sie geantwortet, indem sie unkontrolliert kicherten. Als Antwort verkündete er, dass diese, die versagten, seine Befehle zu befolgen, kurzerhand sofort entfernt werden müssen, um jedem den Unsinn des Nichteinhalten der Befehle zu zeigen. Die 2 „befehlshabenden Offiziere“ wurden sofort enthauptet und von diesem Tag an wurden Sun Tzu´s Befehle, ohne zu fragen, befolgt. Dies bewies, dass er ein Mann – so gut wie sein Wort – war.

Während der „Die Kunst des Krieges“ hat Sun Tzu für immer die Art umgestaltet, wie wir die chinesische Kriegsgeschichte und die Kultur verstanden haben. Sein Buch ist noch sowohl in der asiatischen als auch westlichen Kultur und Politik angesehen  und die meisten Kriegsführer auf der Welt, wie Napoleon oder Mao Zedong, glaubten durch Sun Tzu´s „Die Kunst des Krieges“ so inspiriert worden zu sein, dass sie ihre Siege beeinflussen konnten.

Heute ist „ Die Kunst des Krieges“ in jede größere Sprache übersetzt  worden und es ist ein Favorit unter Unternehmer und Händler, die entdeckt haben, dass das Buch sie befähigt, Märkte zu steuern und kontrollieren. Ungefähr die Hälfte von „Die Kunst des Krieges“ ist mit Gewinnen beschäftigt, ohne wirklich bei Kämpfen dabei zu sein, und so wird es auch in solchen Feldern, wie Politik und persönlichen Beziehungen angewandt. „Die Kunst des Krieges“ ist auch Thema von verschiedenen gesetzlichen Büchern und Artikeln gewesen, die sich mit dem Prozess, einschließlich Verhandlungstaktik und Strategie, befassen.

 

Die Essenz von „Die Kunst des Krieges“

Einige Menschen setzen „Geschäfte führen“ mit „Krieg führen“ gleich oder eher für Schlachtfeldverhältnisse zu sorgen. Egal wie eine Person es betrachtet, das Geschäftsklima und die Hierarchie im Büro sind das individuelle Schlachtfeld einer jeden Person geworden. Der Ausspruch „ Jeder für sich“ klingt wahrer in dieser Zeit als je zuvor.

Betrete Sun Tzu´s „Die Kunst des Krieges“. „Die Kunst des Krieges“ mag eines der hervorragendsten Texte der Welt sein, und es ist in eine Vielzahl unterschiedlicher Sprachen übersetzt worden, mit neuen Kommentaren und Perspektiven.  Diese militärischen Texte haben einen enormen Einfluss auf die Entwicklung der Welt, so wie wir sie kennen, gehabt. Diese Methoden wurden regelmäßig von militärischen Kommandanten so gut wie überall in Süd-Ost-Asien verwendet.

Die Lehren und Theorien von „Die Kunst des Krieges“ sind heute wie früher wichtig. Die Kernprinzipien dieses alten Meisterwerks helfen noch die Handlungen und Entscheidungen von Marktleitern und Führungspersönlichkeiten überall zu inspirieren und zu beeinflussen. Das ist das Testament zur fortdauernden Macht  von „Die Kunst des Krieges“ und das Vermächtnis von Sun Tzu.

 

Der Einfluss von Sun Tzu´s Werk

„Die Kunst des Krieges“ ist auch in vielen Bereichen, die nichts mit dem Militär zu tun haben, angewandt worden. Viel von diesem Text handelt davon, wie man kämpft, ohne wirklich eine Schlacht zu führen. Es werden Ratschläge gegeben, wie man den Gegner überlistet, so dass eine wirkliche Schlacht gar nicht notwendig ist. Als solches hat es Anwendung als ein Ratgeber für viele Wettbewerbe, die keinen wirklichen Kampf einschließen.

„Die Kunst des Krieges“ ist auch Thema von Gesetzbüchern und gesetzlichen Artikeln, einschließlich Verhandlungstaktik gewesen. Es wurde in der Welt des Sports angewandt. Es ist bekannt, dass NFL Coach Bill Belichick das Buch gelesen und seine Lehren verwendet hat, um Einblick in die Vorbereitung auf die Spiele zu gewinnen. Es ist bekannt, dass australische Kricket- wie auch die brasilianischen Fußballverbands-Trainer Luis Felipe Scol ari und Carlos Alberto Parreira die Idee des Textes aufgegriffen haben.

 

Die Verbindung zu Qi Men Dun Jia

Die moderne Arbeitswelt ist mehr im Wettstreit denn je. In unsicheren finanziellen Zeiten muss jemand heute hart arbeiten um seine oder ihre Position zu behaupten und noch härter um vorwärts zu kommen. Sun Tzu würde sagen, dass man die vorherrschenden Verhältnisse und den goldenen Moment rechtzeitig nutzen müsse, um seine oder ihre Pläne vorwärts zu bringen, um nicht scheitern zu können.  Das ist wo Qi Men Dun Jia hereinkommt.

 

Es ist im Wesentlichen die Metaphysik des Kriegshandwerks. Sein Gebrauch in der Entwicklung militärischer Strategie überall in der Chinesischen Geschichte war so erfolgreich, dass es bis zum Ende der Qing-Dynastie als Staatsgeheimnis behandelt wurde. Es könnte behauptet werden , dass diese Texte immer hintereinander gearbeitet haben und es beklagenswerterweise  nur wenige Bücher gegeben hat,. welche die Perspektive verwendet haben, um den anderen zu erhöhen.

Von all den alten chinesischen Weissagungsmethoden, die heute auf der Welt praktiziert werden, ist Qi Men Dun Jia  möglicherweise die subtilste und genaueste. Es kann so wirken, um die sorgfältige Forschung und Strategieentwicklung einer Person zu unterstützen, indem es ihm oder ihr hilft, die exakte Zeit  und den Ort zu wählen, um die Pläne in Bewegung zu setzen, sicherstellend in einem breiten Spektrum von Bemühungen.

 

Qi Men Dun Jia  und Sun Tzu

1 – Strategische Einschätzungen

2 – Kriegsführung

3 – Angreifende Strategie

4 – Aufstellung

5 – Stärke

6 – Das Wesentliche und das Unwesentliche

7 – Kämpfen für den militärischen Nutzen

8 – Die 9 Variablen

9 – Manövrierende Armeen

10- Terrain

11- Die 9 Grundlagen

12- Feuer-Angriff

13- Spionage

 

Kapitel 1

Er, der sorgfältig plant, wird in der viel besseren Position sein im Vergleich zu dem, der unbesonnen ist und kaum plant.

Eine militärische Operation betont den Gebrauch von Irreführung. Das bedeutet, auch wenn du kompetent bist, erscheine inkompetent. Wenn du auch erfolgreich bist, wirke erfolglos.

Kapitel 2

Es gibt kein Beispiel einer Nation, die durch den andauernden Krieg Vorteile hat.

Kapitel 3

Die höchste Kunst des Krieges ist es, den Feind ohne Kampf zu unterwerfen.

Wenn du den Feind kennst und dich, brauchst du das Ergebnis von 100 Schlachten nicht zu fürchten.

In 100 Schlachten 100 mal zu siegen ist nicht der Höhepunkt des Könnens. Den Feind ohne Kampf zu unterwerfen ist der Höhepunkt des Könnens.

Der Siegreiche wird umsichtig liegen bleiben und auf den Feind warten, der gar keiner ist.

Der Siegreiche wird wissen, wann er kämpfen soll und wann nicht.

Kapitel 4

Siegreiche Generäle gewinnen zuerst und führen dann Krieg, während unterlegene Generäle zuerst Krieg führen und dann versuchen zu gewinnen.

Die Gelegenheit, unseren Sieg zu sichern liegt in unseren eigenen Händen, aber die Gelegenheit, den Feind zu bezwingen, wird vom Feind selbst geliefert.

Unbesiegbarkeit liegt in der Verteidigung, während die Möglichkeit eines Sieges im Angriff liegt.

Die guten Generäle der Vergangenheit stellte sich zuerst auf die Möglichkeit eines Misserfolgs ein, und haben dann auf die Gelegenheit gewartet, den Feind zu bezwingen.

Kapitel 5

Die Qualität einer Entscheidung ist dem zeitlich wohl berechneten Sturzflug eines Falken ähnlich, der ihm ermöglicht, sein Opfer zu schlagen und zu zerstören.

Kapitel 6Seien sie äußerst dezent, auch am Punkt der Strukturlosigkeit. Seien sie äußerst geheimnisvoll, auch am Punkt der Lautlosigkeit.  Dadurch können sie zum Regisseur des Schicksals des Gegners werden.

Alle Männer können die Taktiken sehen, durch die ich siege, aber was niemand sehen kann ist die Strategie, aus der Sieg entwickelt wird.

Kapitel 7.

Zu häufige Belohnungen zeigen, dass der General mit seinen Mitteln am Ende ist; zu häufige Bestrafungen, dass er in akuter Not ist.

Kapitel8.

Betrachten sie ihre Soldaten wie ihre Kinder, und sie werden sie in die tiefsten Täler begleiten; Sehen sie sie als ihre geliebten Söhne, und sie werden sie bis in den Tod begleiten.

Kapitel 9.

Schnelligkeit ist die Essenz des Krieges.